30. Januar 2022

Der nächste Sturmschaden

Und wieder ein Baum weniger 🙁 Sturmtief Nadia hat in der Nacht einen der alten Sauerkirschbäume bzw. seinen letzten noch erhaltenen Seitenzweig dahingerafft. Jetzt haben wir eigentlich gar keinen Schatten mehr bis zum späten Nachmittag, wenn vom Nachbargarten die Nadelbäume Schatten werfen. Im letzten Sommer war uns schon schmerzlich bewusst geworden, dass die letzten Jahrzehnte niemand an die Gartennachfolger (und an die Natur) gedacht hat und keine neuen Bäume mehr nachgepflanzt hat. Jetzt stehen hier nur noch der kleine Pflaumenbaum, der zweite Sauerkirschbaum und vorne auf dem Grundstück die Süßkirsche. Allen dreien sieht man an, dass sie nicht mehr so lange leben werden. Hoffentlich wachsen unsere neuen Obstbäumchen schnell!

12. Februar 2022

Und die Aufräumarbeiten

Häckseln und Sägen, hier ein kleines Video dazu mit Vorher-, Nachherbildern:

Und das Beste: Es hat mit unserem Solarstrom funktioniert! Obwohl der Häcksler theoretisch mehr Watt kann, ist er selbst bei den dickeren Ästen nur mit max. 600 Watt gelaufen, und das war kein Problem für unsere Solaranlage.

27. Februar 2022

Für die Blaumeisen

Wir haben diese Vogelnisthilfe geschenkt bekommen und in den alten Kirschbaum im vorderen Teil des Grundstücks aufgehängt. (Gute Tipps zum Bau und Aufhängen auf www.nabu.de) Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Vögel lackierte Vogelnisthilfen nicht so gerne annehmen. Wir probieren es einfach mal aus. Das Loch haben wir kleiner gemacht auf 28 mm, da es bei uns im Garten bisher nur Blaumeisen gibt, keine Kohlmeisen.

Update 27.03.2022: Es hat geklappt, habe dieses Wochenende ein Meisenpaar beobachtet am Häuschen beobachtet. Das Männchen saß im Geäst und hat aufgepasst, während das Weibchen fleißig Nistmaterial herangeschafft hat. Ich hoffe, es klappt dann auch mit dem Nachwuchs.

04. März 2022

Wenn man eine Korkenzieherweide im Internet bestellt, weil man kein Auto hat und der Postmann sie im 3 km entfernten Paketshop abgibt…

16. April 2022

Es bröckelt

Schlechte Nachrichten vom Tomatengewächshaus. Wir hatten ja schon damit gerechnet, dass der Lack nicht ewig hält. Aber dass er so schnell abbröckelt, dass hätten wir nicht gedacht. Nun liegt das Zeug überall im Garten verstreut herum und zerfällt in so kleine Teile, dass man es noch nicht einmal richtig aufsammeln kann, total nervig. Also steht demnächst schon eine Überholung das Ganzen an. Und für die Zukunft haben wir gelernt: Unbedingt überarbeiten, BEVOR man es verbaut.

 

23. April 2022

Zuckererbsen 1. Versuch

Wie unschwer zu erkennen, der erste Versuch ist gescheitert. Hatte die Erbsen zu Hause vorgezogen und vor einer Woche ins Beet gepflanzt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen